F1-Game – Codemasters F1 2017, F1 2016, F1 2015…
Nicht verpassen:

Verstappen spielt / Liste komplett

F1 2017 befindet sich schon seit längerem in der Test-Phase. Auch Red Bull Pilot Max Verstappen durfte jetzt einmal Hand am Spiel anlegen. In einem Ingame-Video, also mit originalen Spielszenen, erklärt er, was das diesjährige Spiel anders macht als sein Vorgänger.

Dieses Video wurde anlässlich zum Rennen in Großbritannien / Silverstone erstellt, weshalb auch die Rennstrecke im Spiel gewählt wurde.

 

 

Max Verstappen über seine Spieleindrücke: „Das Spiel gefällt mir sehr und es ist ein echtes Vergnügen, die neuen Fahrzeuge auszuprobieren. Auch die Grafik wurde verbessert und die Autos wirken realistischer, was immer eine gute Sache ist. Ich mag die vielen Details an den klassischen Autos und es ist immer sehr schön, sich ins Cockpit eines dieser legendären Fahrzeuge zu setzen. Ich denke, es ist ein echt großartiges Spiel und macht definitiv sehr viel Spaß.“

 

Er befuhr die Strecke nicht nur mit seinem aktuellen Rennwagen, sondern auch mit einem der klassischen Rennwagen:  „Der 2017 RB13 fühlt sich dank des zusätzlichen Grip auf der Strecke sehr gut an, was sowohl am diesjährigen Design der Rennwagen als auch den breiten Reifen liegt, mit denen man präziser und schneller in die Kurve gehen kann. Im Direktvergleich ist der klassische RB6

leichter und hat eine langsamere Höchstgeschwindigkeit, wodurch man später bremsen kann. Am meisten aber sticht natürlich der andere Motoren-Sound hervor.“

 

Inzwischen steht auch fest, welche McLaren im Spiel enthalten sind. Neben dem aktuellen Rennwagen aus der diesjährigen Saison gesellen sich nun endgültig folgende Klassiker dazu:

  • 1988 McLaren MP4/4 – gefahren von Alain Prost und Ayrton Senna in der Formel 1 Saison 1988. Der von Honda angetriebene MP4/4 ist eines der ikonischsten und dominantesten Formel 1 Fahrzeuge das je gebaut wurde. Mit ihm wurden nicht nur alle außer einem Rennen (15 von 16) gewonnen, sondern auch alle außer eine Pole-Position während der Saison von 1988 geholt. Mit diesem Auto hat Senna seinen ersten Weltmeistertitel gewonnen.

 

  • 1991 McLaren MP4/6 – gefahren von dem damals amtierenden Weltmeister Ayrton Senna und Gerhard Berger in der Saison 1991. Es wurde zu diesem Zeitpunkt als das wettkampfstärkste Fahrzeug gehandelt, das je gefahren wurde und konnte acht Siege, zehn Pole-Positions und 148 Punkte verzeichnen, mit denen Senna seinen dritten und letzten Weltmeistertitel holte.

 

  • 1998 McLaren MP4/13 – In der F1 Saison 1998 wurde der MP4-13 von Mika Häkkinen und David Coulthard gefahren und wieder bewies sich der Wagen als dominantester der Saison. Häkkinen gewann mit ihm seinen ersten Drivers‘ Championship und McLaren sicherte mit ihm den ersten Konstrukteurs-Weltmeistertitel seit 1991.

 

  • 2008 McLaren MP4/23 – der MP4- 23 wurde von Lewis Hamilton und Heikki Kovalainen in der Saison 2008 gefahren. Er wurde dafür bekannt, dass Hamilton in diesem Wagen seinen ersten Weltmeistertitel beim brasilianischen Grand Prix bei einem dramatischen Manöver gewann. Er überholte Toyotas Timo Glock in der letzten Kurve des Endspurts auf dem finalen Grand Prix der Saison und beanspruchte den fünften Platz. Damit sicherte er sich einen Punkt Vorsprung vor Ferraris Felipe Massa und wurde so zum jüngsten Formel 1-Weltmeister.

 

Auch Zak Brown, Executive Director der McLaren Group, äußert sich dazu: „Es ist wirklich schwierig nur vier von den McLaren Formel 1-Autos auszuwählen – daher ein großes Dankeschön an Codemasters, dass sie sich für diese ikonischen und preisgekrönten Maschinen entschieden haben. Ich denke nicht, dass man bei der Wahl am 1988er MP4/4 vorbeikommt – es ist wahrscheinlich der ikonischste Formel 1-Wagen der letzten 40 Jahre und wirkt auch heute noch genauso schnittig und schnell wie beim ersten Rennen. Begleitet wird er nicht nur vom V12-betriebenen MP4/6, der ebenfalls von Senna gefahren wurde, sondern auch Mika Häkkinens wunderschönem MP4-13 und Lewis Hamiltons komplexem MP4-23. Sowohl Gamer, als auch McLaren-Fans aller Generationen werden mit diesen Maschinen in Codemasters F1 2017 ihren Spaß haben.“

 

Mit diesen Neuigkeiten stehen somit auch alle klassischen Rennwagen fest. Hier noch einmal die Auflistung:

  • 1988 McLaren MP4/4 (für Vorbesteller, sonst separat erhältlich)
  • 1991 McLaren MP4/6
  • 1992 Williams FW14B
  • 1995 Ferrari 412 T2
  • 1996 Williams FW18
  • 1998 McLaren MP4-13
  • 2002 Ferrari F2002
  • 2004 Ferrari F2004
  • 2006 Renault R26
  • 2007 Ferrari F2007
  • 2008 McLaren MP4-23
  • 2010 Red Bull Racing RB6

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*