Großer Preis von Ungarn 2017 Diskussionsthread

  • Könnte tatsächlich mal etwas enger an der Spitze sein. Der RedBull geht gut.


    Morgen werden Ferrari und Mercedes vermutlich im Qualifing aufdrehen und für RedBull wird die Luft dünn. Aber mit guter Taktik geht im Rennen was.


    Ich hoffe, dass Vettel gewinnt. Die Strecke dürfte dem Ferrari liegen, sodass sie hier auf die Mercedes aufholen müssen. Am besten landen die RedBull dazwischen.


    Wenn Mercedes hier auch gewinnt, sehe ich schwarz :/

    Was glaubst du, wie die Fans darüber denken, wenn der Sieger eines Rennens sagt: "Es tut mir leid, dass ich gewonnen habe" und der Drittplatzierte sagt: "Es tut mir leid, aber eigentlich müsste mein Teamkollege, der Vierter geworden ist, hier stehen"?

  • Ricciardo hätte Hamilton vielleicht holen können, hat aber den letzten Sektor verkackt, bei Verstappen weiß ich nicht, was beim zweiten Run los war.


    Können die bei Renault den Palmer vielleicht endlich mal entlassen? Glaube nicht, dass Kubica im Vergleich ein Rückschritt wäre.

  • Ehrlich, der hatte jeden einzelnen seiner Defekte verdient, zu NICHTS kann man diesen bekloppten Idioten gebrauchen, wie kann man so ein vollidiotischer Trottel sein. Und am Ende meint er dann sicher, es wäre Ricciardos Schuld, ich kotze jetzt schon im Strahl.

  • Warum versuchst du so krampfhaft dich als Ricciardo Fan zu profilieren? :D Es wirkt immer so, als würdest du versuchen Fan von jemandem zu sein, aber du merkst, dass du eigentlich keine "Gefühle" für den Typen hast. :D

    Wenn das so wirkt... Ist nicht der Fall.

    Sagen wir mal so, Ricciardo war nach meinem Dafürhalten in Ungarn bisher stärker als Verstappen, nach dem Start auf P4 und hätte durchaus aufs Podium fahren können. Wenn Verstappen so was dann veranstaltet ... zumal das halt ein Fehler war, für den man Kvyat als "Torpedo" lächerlich macht, dem das auch nur in zwei Jahren zweimal passiert ist.

  • BESTIMMT hat der Valtteri sich da verbremst, Christian :D


    Sehr schön, keine Teamorder bei Mercedes ;) Ich meine, sinnvoll ist es, aber die Heuchelei nervt.

  • Haha, Mercedes. Ich würde es ihnen fast gönnen, um zwei Punkte die WM zu verlieren xD


    Aber nach der Ansage vor dem Rennen hatten sie PR-technisch praktisch keine andere Wahl, von daher schon gut gelöst, auch wenn Bottas wissen wird, wie albern das war. ^^

  • Torpedo muss ja kein Verbremser sein, war es auch damals in Shanghai nicht, als der Begriff geschöpft wurde. ^^

    Geschaffen.


    In Shanghai hat es keiner ernstgenommen, nach Russland kam das erst richtig auf, und da war's ein Verbremser. In Spielberg hat er denselben Fehler wieder gemacht und wenn ihm das nicht passiert wäre, hätte Silverstone längst nicht so viel Welle gemacht.


    Die Art Fehler, die dafür gesorgt hat, dass er in der allgemeinen Wahrnehmung zum "Torpedo" wurde, war genau so was wie das von Verstappen heute.


    (nein, ich möchte damit nicht sagen, dass er diese Bezeichnung verdient hat oder auf dem Level eines Kvyat wäre. Aber es war dumm und ganz sicher nichts, was im Duell gegen den Teamkollegen passieren darf.)

  • Heute hat hoffentlich auch der letzte begriffen, dass Vettel in Monaco nur durch Teamorder gewonnen hat. Hätte man Raikkönen genau wie Vettel damals ein paar Runden länger draußen gelassen, wäre er ganz locker in Führung gewesen nach dem Stop. Wahrscheinlich wäre er sogar vor Vettel gewesen, wenn er in der In-Lap keinen Verkehr gehabt hätte.


    Ich sage ja nicht, dass es diesmal keinen Sinn gemacht hat, weil Kimi ja jetzt zur Halbzeit praktisch chancenlos in der WM ist, aber "damals" im 5. von 20 Rennen sowas abzuziehen und dann kommen auch noch die ganzen Vettel-Fanboys dahergekrochen und behaupten, er hätte nur aufgrund seiner besseren Pace gewonnen... :facepalm::facepalm:


    Ansonsten war´s ein gutes Rennen nachdem es die ersten 20 Runden auf eine langweilige Prozessionsfahrt hingedeutet haben. Alonso dazu mit der schnellsten Rennrunde und beide McLaren in den Punkten, das ist wirklich Balsam auf die Seele. ^^

    Stoffel hätte weiter vorne landen können ohne den verpatzten Stop. Mit der letzten Motorausbaustufe dann bitte auf allen Strecken als 4. Kraft etablieren und für 2018 voll angreifen. Irgendwann muss die Seuche doch weiterziehen und so motiviert und ehrgeizig wie sich Honda gezeigt hat, bin ich zuversichtlich, dass sie es nächstes Jahr endlich auf die Kette bekommen.

  • Für mich hat sich das nach dem Rennen wie eine Zeitverschwendung angefühlt. Zumindest hatte Mercedes die Eier, Hamilton wieder hiner Bottas zu bringen, obwohl Max sehr nah dran war. Was Ferrari gemacht hat ist schon allgemein eine Sauerei, aber für Kimi war das echt des Todesstoß. Als wäre das so schlimm, würde Kimi die 2 Rennen gewinnen und Seb eben auf dem 2ten Platz landen.