Vier Ferrari-Ikonen im Spiel

  • Mit der Ankündigung, dass es historische Rennwagen in F1 2017 geben wird, macht Codemasters wieder einige Fans glücklich. Bereits bestätigt sind der 1988er McLaren MP4/4 von Alain Prost und Ayrton Senna, der 1992er Williams FW14B von Nigel Mansell und Riccardo Patrese sowie der 2002er Ferrari F2002 von Rubens Barrichello und Michael Schumacher.

    Jetzt kommen noch drei weitere Ferrai-Ikonen hinzu:

    • 1995 Ferrari 412 T2 – In der Formel 1 Saison des Jahres 1995 wurde dieses Modell von Jean Alesi und Gerhard Berger gefahren. Alesi gewann mit diesem Ferrari den Großen Preis von Kanada, seinen ersten und einzigen großen Sieg, während das Konstrukteurs-Team sich 73 Punkte und so den dritten Platz sicherte. Beachtenswert ist dabei, dass es das letzte Auto mit einem Zwölfzylindermotor war.
    • 2004 Ferrari F2004 – In der 2004er Saison der Formel 1 setzte der F2004 die Welle des Erfolges fort, die das Team im Jahr 1999 begonnen hatte. Erneut saßen Michael Schumacher und Rubens Barrichello am Steuer, gewannen die sechste Konstrukteurs-Meisterschaft in Folge und verhalfen Schumacher zu seinem insgesamt siebten Weltmeistertitel. Das Fahrzeug ist bis heute eines der dominantesten Autos in der Geschichte des Motorsports, gewann es doch 15 von 18 Rennen, verbuchte 12 Pole Positions für sich und stellte mehrere Rundenrekorde auf, die auch in der aktuellen Saison noch gültig sind.
    • 2007 Ferrari F2007 – Diese Rennmaschine ist am meisten dafür bekannt, dass sie Kimi Räikkönen zu seinem ersten Weltmeistertitel verholfen hat. Zusammen mit Felipe Massa gewann das Team in der Saison von 2007 insgesamt 9 von 17 Rennen.

    Selbstverständlich lässt es Entwickler Codemasters sich nicht nehmen, auch einen entsprechenden Trailer zu veröffentlichen.



  • Der 2010er Red Bull ist doch auch schon bestätigt.

    Ich verliere nie. Entweder ich gewinne. Oder ich lerne.


    „Sie haben Feinde? Super! Das heißt, dass Sie sich in Ihrem Leben für etwas eingesetzt haben."


    „Wenn die Dinge unter Kontrolle scheinen, bist du einfach nur nicht schnell genug.“ Mario Andretti


    Ligastatistik & mehr | Youtubekanal: DH-Racing[/align]

  • Finde den 07er gut, aber auch irgendwie unpassend. Wenn ein Auto nur gewonnen hat, weil Alonso und Hamilton sich gestritten haben + Hamiltons Rookie-Fehler, dann ist das für mich nicht wirklich eine Ikone, sondern nur der lachende dritte.

  • Ich hoffe mal echt, dass sie nicht der Meinung sind, mit diesen homöopathisch dosierten Classic Karren jetzt einen überzeugenden Kaufgrund geschaffen zu haben.

  • Und die Boxenstopps sollten online am besten immer exakt 2,5 Sekunden oder so dauern, jedenfalls halt bei allen Fahrern gleich sein.

    Warte ab Kollege, das neue Spiel bringt ja auch nochmal neue Features :whistling:

    "Aber ich werde mich hier nicht einfach von Kindern oder Leuten mit einem IQ nahe des Gefrierpunktes gezielt fertig machen lassen" ~DH1806 2K17


    "Wasser gefriert bei 273K, ich bedanke mich im Namen aller dass du uns für hyperintelligent hältst" ~Hamilton&ButtonGP 2K17

  • So, und jetzt mal Hand aufs Herz: Fährt noch irgendwer damit, außer bei diesen nervigen, überflüssigen Karriere-Events?

  • Fahren tue ich in Rennspielen immer nur, was ich als nächstes in irgendeiner Liga verwende, aber dieses Game finde ich die classic cars schon nice. Den 95er Ferrari hätte es nicht gebraucht, aber als ich mir online mein Level 50 Achievement erfarmt habe, bin ich schon gerne den 04er Ferrari oder 08er McLaren gefahren. Gerade der 2002er Ferrari ist eigentlich das beste/schwierigst zu fahrende Auto im Game, da kann es einem wirklich noch das Rennen kosten, wenn man zu früh runterschaltet. Was ein sinnloser hate von dir. :P Die Karts in pCARS braucht auch keiner. Classic Strecken, sagen wir Magny Cours, Fuji und Indianapolis, wären mir zwar auch lieber gewesen als classic cars, aber wenigstens hat man nicht den Eindruck, dass CM sich hier für, bzw. gegen etwas entschieden hat. F1 2017 war fertig und bereit auf den Markt geschmissen zu werden wie F1 2014, neue Autos, sonst nichts. Und dann haben sie halt noch irgendwie die classic cars hinterhergeworfen. Aber ich sehe jetzt nicht, was uns durch die Lappen gegangen wäre, weil CM lieber classic cars gemacht hat. Vermutlich wäre der zuletzt nachgepatchte spectator mode schon zu Release drinnen gewesen, aber darauf konnte ich verzichten. Safety Car werden sie sowieso nie geschissen kriegen, weil dumm wie Brot. Insofern haben die classic cars ja nicht geschadet und ich finde sie schon ein ganz cooles Extra. ^^ Will ja nur keiner eine Liga machen. Classic cars bringen immer noch mehr als der Karrieremodus. :D