F1-Game – Codemasters F1 2017, F1 2016, F12015…
Nicht verpassen:

F1 2016 Features

Im Jahr 2016 hat Codemasters einiges verändert. Das Hauptaugenmerk lag in diesem Jahr im Karriere-Modus. Viele Features, die die Fans sich gewünscht haben wurden dabei umgesetzt.


Für F1 2016 hat man sich dazu entschieden, keine verschiedene Box-Versionen zu veröffentlich. Lediglich die erste Auflage enthält den „Karriere Booster“ DLC. Dieser bietet einen kleinen Vorteil im Karriere-Modus bei der Forschung und Entwicklung, ein Mehrspieler-Lobby-Symbol sowie 15 verschiedene Helm- und Laptop-Designs für die Karriere.

F1 2016:

  • Verbessertes Schadensmodell: Zum ersten Mal sind die aus der Formel 1 bewährten Räder-Hale-Seile integriert. Diese schützen bei einem Unfall davor, dass die Räder am Wagen bleiben und nicht wegrollen.
  • überarbeiteter Karriere-Modus: Aus Sicht der Ich-Perspektive bewegt man sich durch die Hospitality. Man hat wie schon in 2010 Kontakt mit einer Managerin.
  • Detaillierte Personen-Modelle: Nicht nur die Fahrer sind detailreich gestaltet, sondern auch die Teamchefs, die man abseits der Rennstrecke begegnet.
  • Eigenen Rennfahrer gestalten: Gestaltet einen eigenen Fahrer nach euren Wünschen. Mit diesem müsst ihr dann Verträge erfüllen und könnt euch für andere Teams einschreiben.
  • Safety Car und Virtual Safety Car: Nach langer Zeit gibt es wieder ein Safety Car. Auch das in diesem Jahr neu eingeführte Virtual Safety Car wurde in F1 2016 integriert.
  • Einführungsrunde: Die Fans haben es sich gewünscht. Bevor das Rennen startet, kann man ab sofort eine Einführungsrunde fahren.
  • Manuelle Starts: Auch das ist neu. Am Start ist es möglich, die Kontrolle zu übernehmen. Frühstarts oder schlechtes Losfahren können dadurch drohen.
  • Volles Fahrerfeld im Online-Modus: Von nun an können im Online-Modus insgesamt 22 Fahrer gleichzeitig fahren.
  • Online Championship speichern: Diese Funktion ist für Ligen ideal. Das Speichern von Online-Meisterschaften hilft euch einen überblick über Punkte und Rennstrecken zu behalten.